80 Bürger des Westend mit Unterschriften
Ansprechpartner:                Angela Helmberger, Ganghoferstr. 54, 80339 München

 

Antrag                                                                                                                      06.09.2004

Sehr geehrter Herr Wörner,

bitte legen Sie in der BA-Sitzung folgenden Antrag vor:

Wir beantragen, auf den nachfolgend beschriebenen Flächen das Betreten und Spielen mit Hunden zu gestatten:

So wie seit 50 jahren-der park war vor 2002 nicht durchgangspark zur teresienwiesen.

-          Westliches Arrondierungs-Randgebiet des Bavariaparks östlich des Hans-Dürrmeier-Weg einschließlich des kleinen Wiesenhügels, östlich begrenzt durch den Weg um die große Zentralwiese—wie seit 30 jahren.

-          Wiese östlich des Zauns östlich der großen Zentralwiese, westlich der Straße Theresienhöhe-Bavaria (zwischen dem Zaun und der Straße Theresienhöhe).beim bierstüberl hinten zu.

-          Nördliches Grenzgebiet des Bavariapark zu den alten Messehallen hin einschließlich der arrondierten Randflächen-halle 7 tor 8 durchgänge

-          Gelände östlich der Museumshalle, wo gegenwärtig die große Wellblechhalle aufgestellt ist – Randflächen, soweit noch im Besitz der Stadt München. neben der villa BAAAb gmb zwei grosse plätze

-          „Bahndeckel“ – Gelände auf dem Südteil des ehemaligen Messeareals

-          Gelände westlich der Ganghoferstr. / nördlich der Ganghoferbrücke
– Randflächen, soweit noch im Besitz der Stadt München, nach Abschluss 
   eventueller Baumaßnahmen durch Eigentümer.

Wir weisen auch als Argumentierhilfe gegenüber der Stadtverwaltung darauf hin, dass eine Freilauffläche für Hunde nicht automatisch ein „Hundeklo“ sein kann, weil jeder Hundehalter dazu verpflichtet ist, Hinterlassenschaften überall zu entfernen.
Wir unterbreiten gerne Vorschläge, wie Erinnerungshilfen gestaltet werden können.
Denkbar ist auch ein Sponsoring oder das Bereitstellen von Tüten in Eigeninitiative, ähnlich, wie es schon praktiziert wird.
Wir erklären uns ausdrücklich als nicht solidarisch mit pflichtvergessenen, ignoranten Hundehaltern, die den Außenbereich verschmutzen.
Wir sprechen täglich mit Hundehaltern und leisten Überzeugungsarbeit. Im gesamten viertel ist keine autosichere spielwiese: Kind hund .